[Cardiac cell therapy-Lost in translation?]

Z Herz Thorax Gefasschir. 2022;36(2):107-114. doi: 10.1007/s00398-021-00476-5. Epub 2022 Jan 5.
[Article in German]

Abstract

Cardiac cell therapy covers more than two decades of tumultuous history. In this period of time, the perception of the heart as an organ consisting of a fixed number of terminally differentiated cardiomyocytes fundamentally changed. Suddenly, the myocardium was (or is) considered to be regenerative by intrinsic progenitor cells, inducible proliferation, and in particular by exogenic transplanted cells. While the clinical translation of real cardiomyocytes obtained by cellular reprogramming has progressed only slowly, a multitude of clinical studies were carried out with cell products of somatic origin. This was mostly based on assumptions and experimentally acquired data with respect to the plasticity of adult precursor cells that, in retrospect, lacked validity. Accordingly, on closer inspection the results of the clinical studies were not convincing but they were nevertheless often presented and viewed in a very optimistic light. Today, cardiac cell therapy with cells of a somatic origin is considered to have failed. Recapitulating the stages of this era can help recognize and avoid such undesirable developments in the future.

Die kardiale Zelltherapie hat über zwei Dekaden bewegter Geschichte hinter sich, in denen sich die Wahrnehmung des Herzens als Organ, bestehend aus einer fixierten Zahl terminal differenzierter Kardiomyozyten, fundamental geändert hat. Plötzlich galt bzw. gilt das Myokard als regenerierbar – durch intrinsische Vorläuferzellen, induzierbare Proliferation, aber v. a. durch exogene, transplantierte Zellen. Während die klinische Translation echter Kardiomyozyten, gewonnen durch zelluläre Reprogrammierung, nur langsam vorankommt, wurde eine Vielzahl klinischer Studien mit Zellprodukten somatischen Ursprungs durchgeführt. Diese beruhten zumeist auf Annahmen bzw. experimentell erhobenen Daten bezüglich der Plastizität adulter Vorläuferzellen, die sich im Nachhinein als nichthaltbar erwiesen haben. Dementsprechend waren auch der Ergebnisse der klinischen Studien bei genauer Betrachtung wenig überzeugend, wurden jedoch trotzdem oft ausgesprochen optimistisch dargestellt. Mittlerweile gilt die kardiale Zelltherapie mit Zellen somatischen Ursprungs als gescheitert. Die Etappen dieser Ära zu rekapitulieren, kann helfen, derartige Fehlentwicklungen in Zukunft frühzeitig zu erkennen und zu verhindern.

Keywords: Cell transplantation; Heart failure; Myocardium; Regeneration; Stem cells.

Publication types

  • English Abstract
  • Review